Genetische überlappung in verschiedene Autoimmunkrankheiten deuten kann gemeinsame Therapien

HACKEN, Genomik-Experte führt die Analyse der genetischen Architektur, mit einem Auge auf die Wiederverwendung von vorhandenen Drogen

Wissenschaftler analysierten die Gene, die in 10 Autoimmun-Erkrankungen beginnen in der kindheit entdeckt zu haben, 22 Genom-weite Signale, die gemeinsam von zwei oder mehr Krankheiten. Diese gemeinsamen gene Websites zeigen mögliche neue targets für die Behandlung vieler dieser Krankheiten, in einigen Fällen mit vorhandenen Medikamente bereits zur Verfügung, für nicht-Autoimmun-Erkrankungen.

Autoimmunerkrankungen wie Typ-1-diabetes, Morbus Crohn, und juveniler idiopathischer arthritis, die gemeinsam Einfluss auf 7 bis 10 Prozent der Bevölkerung in der westlichen Hemisphäre.

„Unser Ansatz war mehr als die Suche nach genetischen Assoziationen bei einer Gruppe von Krankheiten,“ sagte Studie Führer, Hakon Hakonarson, M. D., Ph. D., Direktor der Mitte für Angewandten Genomics am Krankenhaus der Kinder von Philadelphia (CHOP). „Wir identifizierten die Gene eine biologische Relevanz dieser Erkrankungen handeln entlang gen-Netzwerke und Signalwege, die möglicherweise bieten sehr nützliche Ziele für die Therapie.“

Das Papier erscheint online in der Natur-Medizin.

Die internationale Studiengruppe führten eine meta-Analyse, einschließlich einer Fall-Kontroll-Studie von 6,035 Themen mit automimmune Krankheit und 10,700-Steuerelemente, die alle europäischer Abstammung. Die Studie ist lead analyst, Yun (Rose) Li, ein M. D./Ph. D. student an der University of Pennsylvania und das Zentrum für Angewandte Genomik, betreut von Hakonarson und seinem Forscherteam angewendet, hoch-innovative und integrative Ansätze in der Förderung der Untersuchung der pathogenen Rolle der Gene aufgedeckt, die über mehrere Krankheiten.

Schreibe einen Kommentar