Shire stimmt Takeda £46bn Erwerb anbieten

ndivya 9. Mai 2018 Kostenlosen Whitepaper, Wie elektronische Kontrolle der sensoren verhindert eine potenziell sehr teure Rückrufaktion

Ein Pharma-client wurde auf die Gefahr einer Rückrufaktion wegen einer Kappung problem mit einem neuen tablet-Formulierung. Dieses Dokument erklärt, wie DJA Pharma verhindert eine kostspielige Rückruf mit eine einfache, elegante und effektive Lösung.

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Machinery whitepaper Umfrage schließen

Takeda Pharma hat die Unterzeichnung einer Vereinbarung zum Kauf von irischen biopharmazeutische Unternehmen Shire für einen Gesamtpreis von über £46bn.

Der Vertrag kommt nach Takeda überarbeitet seine vierte Vorschlag von £44.3 Mrd., gefolgt, die die bisherigen drei Angebote von £41bn, £43bn und £44bn, beziehungsweise.

Die kombinierte Gruppe in einer guten position zu liefern seltene Erkrankung, und aus plasma gewonnene Therapien zur Förderung der Onkologie-Drogen-und Impfstoff-Entwicklung.

Die Gruppe baut auf aktuellen Partnerschaften, einschließlich der Takeda 180 aktive Kooperationen mit Hochschulen, Biotech-Unternehmen und Start-UPS, zur Stärkung der bestehenden pipeline.

Takeda, Präsident und CEO Christophe Weber, sagte: “Shire ist hoch komplementäre Produktportfolio und die pipeline, als auch an erfahrene Mitarbeiter, beschleunigt unsere transformation für eine stärkere Takeda.
„Wir werden ein Marktführer in der Bereitstellung von zielgerichteten Therapien in der Gastroenterologie, Neurologie, Onkologie, seltene Erkrankungen und aus plasma gewonnene Therapien.“

„Wir werden gemeinsam ein Marktführer in der Bereitstellung von zielgerichteten Therapien in der Gastroenterologie, Neurologie, Onkologie, seltene Erkrankungen und aus plasma gewonnene Therapien.“

Takeda erwartet, dass die jeweiligen geographischen Präsenz, Umfang und Effizienz sowie Forschung und Entwicklung (R&D) Möglichkeiten der Unternehmen ermöglichen die kombinierte Einheit zu liefern, die mehr innovative Medikamente und revitalisierenden Pflege.

Shire Vorsitzende Susan Kilsby, sagte: “Mit dieser Kombination, Auenland, schaffen wir eine noch stärkere biopharmazeutischen Unternehmens, mit einer robust R&D pipeline und erweitert Globale Präsenz.

„Wir glauben fest daran, dass diese Kombination erkennt das starke Wachstumspotenzial unserer führenden Produkte und innovative pipeline und ist in den besten Interessen unserer Aktionäre, unserer Patienten und der Gemeinschaften, die wir dienen.“

Vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen, die übernahme wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte von 2019.

Nach Abschluss Shire wird eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Takeda, die selbst rund 50% der kombinierten Gruppe.

Die integration wird unterstützt durch die Firmen‘ Ergänzende organisatorische Strukturen und Produktionsstätten in verschiedenen geographischen Gebieten wie den USA, Schweiz und Singapur.

Das kombinierte Unternehmen wird weiterhin seinen Sitz in Japan. Kostenlose WhitepaperSix wesentlichen Möglichkeiten zur Verbesserung der pharmazeutischen Qualität system

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Pharmaceutical whitepaper Schließen Umfrage Schließen

Schreibe einen Kommentar